Zum Hauptinhalt wechseln
Zufriedener Mitarbeiter von FICO.

Über uns

Wir unterstützen Entscheidungen, die Menschen und Unternehmen auf der ganzen Welt zum Erfolg verhelfen.

FICO (NYSE: FICO) ist ein führender Anbieter von Predictive Analytics und Softwarelösungen für Entscheidungsmanagement, das Unternehmen in über 90 Ländern dabei unterstützt, bessere Entscheidungen zu treffen, um Wachstum, Profitabilität und Kundenzufriedenheit zu steigern.

Unser Unternehmen

FICO auf einen Blick

FICOs wegweisender Einsatz von Big Data und mathematischen Algorithmen zur Erstellung von Prognosen zum Verbraucherverhalten hat ganze Branchen grundlegend gewandelt. Die Analytik-Softwarelösungen und -Tools des Unternehmens werden in den verschiedensten Branchen verwendet, um Risiken zu verwalten, Betrugsfälle zu verringern, profitablere Kundenbeziehungen aufzubauen, Abläufe zu optimieren und strenge aufsichtsrechtliche Vorgaben zu erfüllen. Viele unserer Produkte finden branchenweit Akzeptanz – wie z. B. FICO® Score, die Standard-Messung für Verbraucherkreditrisiken in den USA. FICO-Lösungen integrieren Open-Source-Standards und Cloud Computing, um so maximale Flexibilität und schnelle Bereitstellung zu ermöglichen und Kosten zu reduzieren. Das Unternehmen hilft Millionen von Menschen dabei, ihren persönlichen Kreditstatus zu verwalten.

Das 1956 gegründete Unternehmen FICO führte Analytics-Lösungen, wie etwa Bonitätsbenotungen (Credit Score) ein, mit deren Hilfe Kredite weitläufiger verfügbar wurden - nicht nur in den USA, sondern auf der ganzen Welt. Wir waren Pioniere in der Entwicklung und Anwendung entscheidender Technologien für das Entscheidungsmanagement. Dazu zählen Predictive Analytics, Business Rules Management und Optimierung. Wir nutzen diese Technologien, um Unternehmen zu mehr Präzision, Konsistenz und Agilität bei ihren komplexen, auf riesigen Datenvolumen beruhenden Entscheidungen zu verhelfen.

Eine globale Präsenz

Von den FICO-Niederlassungen auf der ganzen Welt aus unterstützt das Unternehmen Branchen wie Finanzdienstleistungen, Kranken- und Sozialversicherungen, Versicherungen, Automobilindustrie, den staatlichen Sektor, Einzelhandel, Pharmazie, Telekommunikation, Reisen und Gastwirtschaft, Medien und Unterhaltung, High-Tech und Versorgungswirtschaft.

 

Kunden aus dem Kreis der Fortune 500

Zu den Kunden von FICO gehören mehr als die Hälfte der Top 100 Banken der Welt, mehr als 600 Privat- und Unternehmensversicherungen in Nordamerika und Europa, darunter die Top 10 Privatversicherer der USA, über 400 Einzelhändler und Handelshäuser, darunter ein Drittel der 100 größten Einzelhändler der USA, 95 der 100 größten Finanzinstitutionen der USA und alle der 100 größten Kreditkartenanbieter der USA und viele mehr.

Wussten Sie schon?

Kreditkarten in Nahaufnahme.
2,5 Milliarden
2,5 Milliarden Kreditkarten weltweit werden durch FICO-Betrugswarnsysteme geschützt.
Skyline mit Bankgebäuden.
95 %
95 % der größten Finanzinstitutionen der USA sind Kunden von FICO.
Golden Gate Brücke in San Francisco.
1956
Das 1956 gegründete Unternehmen FICO kann auf eine über 50-jährige erfolgreiche Geschichte im Bereich Daten und Analytik verweisen.
Beim Unterschreiben von Patentdokumenten.
202
202 Patente wurden der Analytik- und Entscheidungsmanagement-Technologie von FICO gewährt.
Dokumente mit Tabellen.
100 Milliarden
Bis heute wurden 100 Milliarden FICO® Scores verkauft, was FICO zum meist verwendeten Credit Score der Welt macht.
Zufriedener Mitarbeiter von FICO mit Kopfhörern.
3,400+
Über 3.400  Mitarbeiter und Branchenexperten auf der ganzen Welt machen FICO zu einem wirklich vielfältigen Unternehmen.
Mann wird ein Kredit für Wohneigentum gewährt.
3/4
3/4 aller Wohneigentumskredite werden aufgrund der umfassenden Erkenntnisse durch den FICO® Score vergeben.
Kassiererin im Lebensmittelgeschäft.
400+
Über 400 Einzelhändler und Handelshäuser, darunter ein Drittel der 100 größten Einzelhändler der USA, nutzen FICO-Produkte und Lösungen.
Hacker starrt im Dunkeln auf Computer.
90 Milliarden USD
Jedes Jahr werden 90 Milliarden USD durch FICO-Produkte und Lösungen eingespart. Deshalb gilt FICO als ein weltweit führendes Unternehmen bei der Verbrechensbekämpfung.
Kreditkarten in Nahaufnahme.
2,5 Milliarden
2,5 Milliarden Kreditkarten weltweit werden durch FICO-Betrugswarnsysteme geschützt.
Skyline mit Bankgebäuden.
95 %
95 % der größten Finanzinstitutionen der USA sind Kunden von FICO.
Golden Gate Brücke in San Francisco.
1956
Das 1956 gegründete Unternehmen FICO kann auf eine über 50-jährige erfolgreiche Geschichte im Bereich Daten und Analytik verweisen.
Beim Unterschreiben von Patentdokumenten.
202
202 Patente wurden der Analytik- und Entscheidungsmanagement-Technologie von FICO gewährt.
Dokumente mit Tabellen.
100 Milliarden
Bis heute wurden 100 Milliarden FICO® Scores verkauft, was FICO zum meist verwendeten Credit Score der Welt macht.
Zufriedener Mitarbeiter von FICO mit Kopfhörern.
3,400+
Über 3.400  Mitarbeiter und Branchenexperten auf der ganzen Welt machen FICO zu einem wirklich vielfältigen Unternehmen.
Mann wird ein Kredit für Wohneigentum gewährt.
3/4
3/4 aller Wohneigentumskredite werden aufgrund der umfassenden Erkenntnisse durch den FICO® Score vergeben.
Kassiererin im Lebensmittelgeschäft.
400+
Über 400 Einzelhändler und Handelshäuser, darunter ein Drittel der 100 größten Einzelhändler der USA, nutzen FICO-Produkte und Lösungen.
Hacker starrt im Dunkeln auf Computer.
90 Milliarden USD
Jedes Jahr werden 90 Milliarden USD durch FICO-Produkte und Lösungen eingespart. Deshalb gilt FICO als ein weltweit führendes Unternehmen bei der Verbrechensbekämpfung.

Die Geschichte von FICO

arrow_back
Die Geschichte von FICO
arrow_forward

Unternehmensleitung

Führungskraft

Will Lansing Chief Executive Officer

William Lansing ist derzeit als Chief Executive Officer von FICO tätig. Vor seiner Arbeit bei FICO war Lansing CEO und President von InfoSpace sowie CEO und President von ValueVision Media. Er war Partner bei General Atlantic Partners, einer globalen Private-Equity-Firma. Vor seiner Beschäftigung bei General Atlantic zeichnete Lansing als CEO bei NBC Internet, einem Internet-Medienunternehmen, und als CEO bei Fingerhut, einem Unternehmen für Direktmarketing, verantwortlich. Des Weiteren hatte er Führungspositionen bei General Electric, Prodigy und McKinsey & Company inne. Seit Februar 2006 ist Lansing Vorstandsmitglied bei FICO. Er hat einen BA-Abschluss von der Wesleyan University sowie einen Abschluss in Rechtswissenschaften (Juris Doctor) von der Georgetown University.

Wayne Huyard

Wayne Huyard Executive Vice President, Sales, Services and Marketing

Wayne Huyard ist als Executive Vice President für die Bereiche weltweiter Vertrieb, Marketing und Services bei FICO zuständig. Nach über dreißig Jahren in leitenden Positionen bei Unternehmen wie Oracle, RightNow Technologies, Cerberus Capital Management, Verizon und MCI bringt Huyard umfassende Führungserfahrung mit. Durch seine erfolgreiche Leitung von Initiativen in allen Geschäftssegmenten und Vertriebskanälen – vom Verbraucher über Unternehmen bis hin zu Behörden und Verwaltungen – sowohl auf dem amerikanischen, europäischen als auch asiatischen Kontinent hat Huyard wachstumsorientierte Führungskompetenzen bewiesen und branchenübergreifend erheblichen Wert für alle Beteiligten geschaffen. Huyard gründete ein NASDAQ-gehandeltes Unternehmen und verfolgte wichtige politische Ziele. Mit seiner in Aufrichtigkeit, Selbstbewusstsein und Dynamik wurzelnden Mentalität „Erst kommt das Geschäftliche“ hat er sich einen Namen als Führungskraft gemacht, die andere motivieren kann.

Claus Moldt

Claus Moldt Executive Vice President und Chief Technology Officer

Claus Moldt ist Executive Vice President und Chief Technology Officer von FICO. Er verfügt über knapp 30 Jahre Erfahrung in den Bereichen Betrieb, Support und Beratung zur Unterstützung und Planung von hochverfügbaren Infrastrukturen in großem Maßstab. Vor seiner Tätigkeit als CTO bei FICO war Claus Chief Information Officer bei FICO. In dieser Position war er für die Cloud-Services, die Sicherheit und die IT-Funktionen von FICO verantwortlich. Claus ist Mitbegründer von m›PATH, Inc. und war CEO des Unternehmens. Er war Global Chief Information Officer und Senior Vice President für Service Delivery bei Salesforce.com und hatte Führungspositionen bei eBay, Loudcloud und Oracle inne, wo er mit Kunden von Fortune 500 am Aufbau skalierbarer Infrastrukturen zusammenarbeitete.

Mark R. Scadina

Mark R. Scadina Executive Vice President, General Counsel and Corporate Secretary

Mark Scadina schloss sich FICO im Jahr 2007 als Senior Vice President, General Counsel und Corporate Secretary an. Vor seiner Tätigkeit bei FICO agierte Scadina als Executive Vice President, Chefsyndikus und Generalsekretär bei Liberate Technologies, einem von Oracle und Netscape gegründeten, führenden Anbieter von interaktiver Software. Davor war Scadina Vice President und Chefsyndikus bei InterTrust Technologies, dem Wegbereiter für Lösungen im Bereich der digitalen Rechteverwaltung. In den früheren Jahren seiner Laufbahn arbeitete Scadina als Rechtsanwalt bei der im Silicon Valley basierten Kanzlei Pennie & Edmonds. Scadina machte seinen Abschluss in Rechtswissenschaften an der U.C. Berkeley School of Law und besitzt einen BS-Abschluss in Computertechnik von der Santa Clara University.

Mike McLaughlin

Mike McLaughlin Executive Vice President und Chief Financial Officer

Mike McLaughlin leitet als Executive Vice President und Chief Financial Officer die globale Finanzabteilung von FICO.  Mike kam zu FICO, nachdem er 12 Jahre bei Morgan Stanley verbracht hatte, wo er Managing Director und Head of Technology Corporate Finance war.  Im Laufe seiner seiner 26-jährigen Karriere im Investment Banking beriet Mike Hunderte von Unternehmen aus den Bereichen Technologie, Finanzdienstleistungen und Immobilien zu einer Vielzahl von strategischen und finanziellen Themen.  Er hat einen BA-Abschluss von der Stanford University sowie einen Abschluss als Master of Public and Private Management von der Yale School of Management.

Rich Deal

Rich Deal Executive Vice President, Chief Human Resources Officer

Richard Deal leitet die Personalabteilung bei FICO, wo er sich schwerpunktmäßig um die Gewinnung, Einstellung, Förderung und den Einsatz kompetenter Mitarbeiter mittels innovativer Personalmanagementstrategien kümmert. Bevor er im Januar 2001 zu Fico kam, war er drei Jahre lang in der Personalabteilung bei Arcadia Financial Ltd. in einer leitenden Funktion tätig. Bis dahin hatte er eine Reihe führender Positionen im Personalwesen der Hypotheken- und Treuhanddivisionen der U.S. Bancorp in Minneapolis inne. Deal kann umfassende Erfahrungen in der Leitung von Integrationsaktivitäten bei Akquisitionen, im Aufbau von Vergütungs- und Leistungsmanagementsystemen sowie in der Entwicklung von Führungskompetenzen vorweisen. Er hat einen Bachelor-Abschluss von der University of Wisconsin sowie einen Master-Abschluss in Wirtschafts- und Unternehmenspsychologie von der Purdue University.

Jim Wehmann

Jim Wehmann Executive Vice President, Scores

James M. Wehmann ist als Executive Vice President für den Geschäftsbereich Scores zuständig. Vor seiner Einstellung bei FICO arbeitete Wehmann als Senior Vice President für das weltweite Marketing bei Digital River, einem führenden Anbieter von Cloud-Commerce-Lösungen. Während seiner fast neunjährigen Tätigkeit dort war er für die Entwicklung, die Vermarktung, den Vertrieb und die Umsetzung der Marketingservice-Angebote des Unternehmens verantwortlich. Bevor er sich 2003 Digital River anschloss, agierte Wehmann als Vice President der Marketingabteilung bei Brylane, Inc., wo er für alle Aspekte der Marketingstrategie und des Markenmanagements für die größte Division des Unternehmens zuständig war. Davor war er als Senior Vice President für Marketing bei einem der landesweit größten Kreditkartenunternehmen, Bank One, für die Akquise neuer Kunden zuständig. Außerdem verbrachte er nahezu acht Jahre bei Fingerhut Companies, Inc., wo er als Senior Vice President für Marketing segmentierte Kreditmarketingstrategien entwickelte und umsetzte. Wehmann hat sein Studium an der Kellogg School of Management mit Auszeichnung absolviert und einen Master in Betriebswissenschaften erhalten. Seinen Bachelor of Science hat er an der Carlson School of Management der University of Minnesota erworben.

Will Lansing

Will Lansing Chief Executive Officer


William Lansing ist derzeit als Chief Executive Officer von FICO tätig. Vor seiner Arbeit bei FICO war Lansing CEO und President von InfoSpace sowie CEO und President von ValueVision Media. Er war Partner bei General Atlantic Partners, einer globalen Private-Equity-Firma. Vor seiner Beschäftigung bei General Atlantic zeichnete Lansing als CEO bei NBC Internet, einem Internet-Medienunternehmen, und als CEO bei Fingerhut, einem Unternehmen für Direktmarketing, verantwortlich. Des Weiteren hatte er Führungspositionen bei General Electric, Prodigy und McKinsey & Company inne. Seit Februar 2006 ist Lansing Vorstandsmitglied bei FICO. Er hat einen BA-Abschluss von der Wesleyan University sowie einen Abschluss in Rechtswissenschaften (Juris Doctor) von der Georgetown University.

Wayne Huyard

Wayne Huyard Executive Vice President, Sales, Services and Marketing


Wayne Huyard ist als Executive Vice President für die Bereiche weltweiter Vertrieb, Marketing und Services bei FICO zuständig. Nach über dreißig Jahren in leitenden Positionen bei Unternehmen wie Oracle, RightNow Technologies, Cerberus Capital Management, Verizon und MCI bringt Huyard umfassende Führungserfahrung mit. Durch seine erfolgreiche Leitung von Initiativen in allen Geschäftssegmenten und Vertriebskanälen – vom Verbraucher über Unternehmen bis hin zu Behörden und Verwaltungen – sowohl auf dem amerikanischen, europäischen als auch asiatischen Kontinent hat Huyard wachstumsorientierte Führungskompetenzen bewiesen und branchenübergreifend erheblichen Wert für alle Beteiligten geschaffen. Huyard gründete ein NASDAQ-gehandeltes Unternehmen und verfolgte wichtige politische Ziele. Mit seiner in Aufrichtigkeit, Selbstbewusstsein und Dynamik wurzelnden Mentalität „Erst kommt das Geschäftliche“ hat er sich einen Namen als Führungskraft gemacht, die andere motivieren kann.

Claus Moldt

Claus Moldt Executive Vice President und Chief Technology Officer


Claus Moldt ist Executive Vice President und Chief Technology Officer von FICO. Er verfügt über knapp 30 Jahre Erfahrung in den Bereichen Betrieb, Support und Beratung zur Unterstützung und Planung von hochverfügbaren Infrastrukturen in großem Maßstab. Vor seiner Tätigkeit als CTO bei FICO war Claus Chief Information Officer bei FICO. In dieser Position war er für die Cloud-Services, die Sicherheit und die IT-Funktionen von FICO verantwortlich. Claus ist Mitbegründer von m›PATH, Inc. und war CEO des Unternehmens. Er war Global Chief Information Officer und Senior Vice President für Service Delivery bei Salesforce.com und hatte Führungspositionen bei eBay, Loudcloud und Oracle inne, wo er mit Kunden von Fortune 500 am Aufbau skalierbarer Infrastrukturen zusammenarbeitete.

Mark R. Scadina

Mark R. Scadina Executive Vice President, General Counsel and Corporate Secretary


Mark Scadina schloss sich FICO im Jahr 2007 als Senior Vice President, General Counsel und Corporate Secretary an. Vor seiner Tätigkeit bei FICO agierte Scadina als Executive Vice President, Chefsyndikus und Generalsekretär bei Liberate Technologies, einem von Oracle und Netscape gegründeten, führenden Anbieter von interaktiver Software. Davor war Scadina Vice President und Chefsyndikus bei InterTrust Technologies, dem Wegbereiter für Lösungen im Bereich der digitalen Rechteverwaltung. In den früheren Jahren seiner Laufbahn arbeitete Scadina als Rechtsanwalt bei der im Silicon Valley basierten Kanzlei Pennie & Edmonds. Scadina machte seinen Abschluss in Rechtswissenschaften an der U.C. Berkeley School of Law und besitzt einen BS-Abschluss in Computertechnik von der Santa Clara University.

Mike McLaughlin

Mike McLaughlin Executive Vice President und Chief Financial Officer


Mike McLaughlin leitet als Executive Vice President und Chief Financial Officer die globale Finanzabteilung von FICO.  Mike kam zu FICO, nachdem er 12 Jahre bei Morgan Stanley verbracht hatte, wo er Managing Director und Head of Technology Corporate Finance war.  Im Laufe seiner seiner 26-jährigen Karriere im Investment Banking beriet Mike Hunderte von Unternehmen aus den Bereichen Technologie, Finanzdienstleistungen und Immobilien zu einer Vielzahl von strategischen und finanziellen Themen.  Er hat einen BA-Abschluss von der Stanford University sowie einen Abschluss als Master of Public and Private Management von der Yale School of Management.

Rich Deal

Rich Deal Executive Vice President, Chief Human Resources Officer


Richard Deal leitet die Personalabteilung bei FICO, wo er sich schwerpunktmäßig um die Gewinnung, Einstellung, Förderung und den Einsatz kompetenter Mitarbeiter mittels innovativer Personalmanagementstrategien kümmert. Bevor er im Januar 2001 zu Fico kam, war er drei Jahre lang in der Personalabteilung bei Arcadia Financial Ltd. in einer leitenden Funktion tätig. Bis dahin hatte er eine Reihe führender Positionen im Personalwesen der Hypotheken- und Treuhanddivisionen der U.S. Bancorp in Minneapolis inne. Deal kann umfassende Erfahrungen in der Leitung von Integrationsaktivitäten bei Akquisitionen, im Aufbau von Vergütungs- und Leistungsmanagementsystemen sowie in der Entwicklung von Führungskompetenzen vorweisen. Er hat einen Bachelor-Abschluss von der University of Wisconsin sowie einen Master-Abschluss in Wirtschafts- und Unternehmenspsychologie von der Purdue University.

Jim Wehmann

Jim Wehmann Executive Vice President, Scores


James M. Wehmann ist als Executive Vice President für den Geschäftsbereich Scores zuständig. Vor seiner Einstellung bei FICO arbeitete Wehmann als Senior Vice President für das weltweite Marketing bei Digital River, einem führenden Anbieter von Cloud-Commerce-Lösungen. Während seiner fast neunjährigen Tätigkeit dort war er für die Entwicklung, die Vermarktung, den Vertrieb und die Umsetzung der Marketingservice-Angebote des Unternehmens verantwortlich. Bevor er sich 2003 Digital River anschloss, agierte Wehmann als Vice President der Marketingabteilung bei Brylane, Inc., wo er für alle Aspekte der Marketingstrategie und des Markenmanagements für die größte Division des Unternehmens zuständig war. Davor war er als Senior Vice President für Marketing bei einem der landesweit größten Kreditkartenunternehmen, Bank One, für die Akquise neuer Kunden zuständig. Außerdem verbrachte er nahezu acht Jahre bei Fingerhut Companies, Inc., wo er als Senior Vice President für Marketing segmentierte Kreditmarketingstrategien entwickelte und umsetzte. Wehmann hat sein Studium an der Kellogg School of Management mit Auszeichnung absolviert und einen Master in Betriebswissenschaften erhalten. Seinen Bachelor of Science hat er an der Carlson School of Management der University of Minnesota erworben.